Kontakt
   
 

Kleiner Rückblick auf 10 Jahre Vereinstätigkeit

 

Liebe Darlehensgeberinnen und Darlehensgeber,

das Jahr 2019 neigt sich seinem Ende zu. Damit ist es Zeit für unseren
jährlichen Bericht über die Solaranlage am Herrenberge und ihre Erträge.
Bis zur Silvesternacht werden etwa 18.500 Kilowattstunden Solarstrom
zusammengekommen sein, was wieder den Maximalzins von 5,0 % auf alle
Darlehen für das Jahr 2019 bedeutet.

Es ist ein besonderes Jahr für unseren Verein gewesen, denn es war das
zehnte Betriebsjahr der Anlage. Mit der jetzt angewiesenen Zahlung
werden die 10-jährigen Darlehen vollständig getilgt sein. Wir
verabschieden uns damit von der ersten großen Gruppe Darlehensgeberinnen
und -geber, die ihr Geld vollständig zurückerhalten haben. Die
Tilgungsphase der Darlehen über 20 Jahre beginnt Ende 2020. Wir möchten
an dieser wichtigen Wegmarke euch allen noch einmal herzlich für eure
Unterstützung für unser Projekt danken!

Wir können ziemlich stolz sein und sagen: es hat funktioniert! Wir haben
gut kalkuliert und konnten in 9 von 10 Jahren volle 5,0 % Zinsen
ausschütten. Das bedeutet, dass unser Solarstrom eine sehr gute
Geldanlage in den vergangenen Niedrigzinsjahren gewesen ist. Und noch
dazu ein Projekt, das einen ökologischen Sinn hat, das Modell
Bürgerenergie bekannter macht und lokal arbeitet.

Darüber hinaus haben die Erträge der Anlage bisher ermöglicht, 14.949
Euro für gemeinnützige Zwecke in der Region Jena auszuzahlen. Unter den
bisher 19 verschiedenen Empfängern waren das Eine-Welt-Haus, das
Repariercafé, das Tierheim, der ADFC, Asyl e.V. und viele mehr. Am
häufigsten wurden Projekte der Umweltbildung und Arbeit mit Geflüchteten
(u.a. Fahrrad fahren lernen und deutsch lernen) ausgezeichnet. Von der
Streuobstwiese über die Förderung von Schülern bis zu kritischen
Stadtrundgängen zur Jenaer Kolonialgeschichte war fast alles vertreten.

Allerdings kommt der Verein auch an Grenzen: fast alle der studentischen
Gründungsmitglieder wohnen nicht mehr in Jena, neue sind nur wenige dazu
gekommen. So ist die Wartung der Anlage manchmal mühsam, besonders wenn
es schnell gehen muss. Diesen Sommer war die Anlage deshalb leider
tagelang vom Netz, weil eine Sicherung gekommen war und nicht sofort
wiedereingesetzt werden konnte. Wir haben daraus gelernt und die Abläufe
so verändert, dass sich dergleichen hoffentlich nicht wiederholt.

Wir sind dennoch zuversichtlich, dass die Anlage noch mindestens weitere
10 Jahre läuft, bis dahin an die 400.000 Kwh Strom produziert haben
wird, und noch viele weitere Ausschüttungen an gemeinnützige Vereine in
der Region möglich sein werden!

Sonnige Grüße,
der Vorstand aus Thomas, Christoph und Flo

 

 

Mit unserem Newsletter bleibst Du immer auf dem Laufenden!

(ca. 4 Ausgaben pro Jahr)

Sunfried e.V.

Schillergässchen 5

07745 Jena

Datenschutzerklärung | Impressum