Kontakt
   
 

Sunfried beim Wirkcamp 2011

Vom 14.-17. April 2011 fand in Jena ein Wirkcamp der Initiative Synagieren statt. Drei Tage lang wurde in acht verschiedenen Arbeitsgruppen von Menschen aus ganz Deutschland ein kleines Stückchen Welt verändert. Wie man sich das im Einzelnen vorzustellen hat, lest ihr am besten auf der Synagieren-Homepage nach.

Eine der AGs wurde von Sunfried initiiert. Unser Ziel war es, zwei kleine Modell-Solaranlagen (Photovoltaik und Solarthermie) zu bauen. Auch ein didaktisches Konzept für den anschließenden Einsatz in Schulen oder Universitäten sollte erarbeitet und erprobt werden. Gemeinsam mit einer in fachlicher Hinsicht bunt gemischten Gruppe von Wirkcampteilnehmern (von Gymnasiallehramt für Deutsch über Informatik bis hin zur Biochemie war alles vertreten) ist uns das auch gelungen...

Image

Hier haben sich Studenten zu Klempnern und Tischlern gemausert. Ein Flachdachkollektor, wie er auf Hausdächern zum Einsatz kommt sowie ein Vakuumröhrenkollektor wurden an einen 60l Wasserboiler angeschlossen und alles formschön auf eine rollbare Unterkonstruktion drapiert. Die Konstruktion ermöglicht es, dass Boiler und Röhrenkollektor abgenommen werden können und der Flachdachkollektor eingeklappt wird. Somit bleibt die Anlage trotz ihrer respektablen Größe transportabel. Nach zwei Tagen konnten die ersten Versuche unternommen werden, die Anlage mit Wasser zu füllen. Der finale Test steht jedoch noch aus, da die Sonne am Sonntag leider nicht mitgespielt hat.

Image

Strom, Spannung, Leistung - wie war das nochmal? Bei diesem Teil der Anlage, gings mit Multimeter und Lötkolben zur Sache. Insgesamt drei 10W Photovoltaik-Module (kristallines, polykristllines und amorphes Silizium) brachten wir auf einer winkelverstellbaren Platte an. Drei Multimeter, drei Lüfter, eine Wasserpumpe und ein Elektromotor wurden weiterhin montiert um die Leistung der Module anschaulich zu demonstrieren und zu vergleichen. Die Tatsache, dass die Sonne all diese Teile wirklich mit Energie versorgte, hat uns alle fasziniert und das Spielkind im Mann bzw. in der Frau geweckt.

Die beiden Modellanlagen sollen unter anderem im Rahmen unseres Projekttages "Energiekompass" an Schulen zum Einsatz kommen. Auf dem Wirkcamp haben wir Arbeitsblätter erstellt, mit deren Hilfe Schüler die Solaranlagen selbstständig kennen lernen können.

Image Image

Energie zum Mitmachen

Energie zum Mitmachen gibt es bei und mit Sunfried zur Zeit auf unterschiedliche Weise:

  • Projekttag Energie-Kompass

    Schulklassen, Jugendgruppen und andere Neugierige sind eingeladen, sich mit uns auf eine Energie-Schatzsuche zu begeben. Mit Hilfe von GPS-Geräten gelangen die Schatzsucher zu Orten der Energiegewinnung rund um Jena. Um die dazu notwendigen Koordinaten zu erhalten, müssen sie sich unterwegs verschiedenen Aufgaben stellen... Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

    Ansprechpartnerin für den Energie-Kompass ist Katja Puschkarsky unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

  • Eure eigene Energie ist gefragt beim nächsten Wirkcamp der Initiative Synagieren vom 14.-17. April 2011 hier in Jena. Sunfried wird sich daran mit einer Arbeitsgruppe beteiligen, für die wir noch Mitstreiter suchen. Ziel unseres Projekts ist es, eine kleine Solaranlage zu Anschauungszwecken zu konzipieren und zusammenzubauen.Außerdem wollen wir ein Konzept für den Einsatz der Demo-Anlage in Schulprojekttagen und Uni-Seminaren entwickeln.

    Die Anmeldung zu dieser und anderen Arbeitsgruppen erfolgt über die Hompage von Synagieren.

  • Energie zum Mitmachen ist natürlich auch bei den laufenden Sunfried-Projekten gefragt. Zur Zeit geht es bei uns vor allem ums Energiesparen, aber selbstverständlich auch um Solarenergie und, siehe oben, um Energie-Bildung. Wer sich für Umwelt, Energie und deren Zusammenhänge interessiert und auf diesem Gebiet aktiv werden möchte, ist herzlich eingeladen, mal bei uns vorbei zu schauen. Man findet uns jeden Mittwoch um 18 Uhr im Grünen Haus, Schillergässchen 5

Mitgliederversammlung - Neuer Vorstand gewählt

Am 19. November fand im Haus auf der Mauer unsere Jahresmitgliederversammlung statt. Was dort genau besprochen wurde, könnt ihr in Kürze an dieser Stelle im Protokoll nachlesen.

Soviel sei schon mal vorweggenommen: Der Sunfried e.V. hat eine neue Vorsitzende! Julius Jöhrens verlässt Jena und tritt sein Amt an Charlotte Weiss ab. Charlotte ist Physik-Diplomandin und engagiert sich seit einem halben Jahr für Sunfried. Ansonsten hat sich an der Besetzung des Vorstandes nichts geändert: Osama Mustafa ist stellvertretender Vorsitzender, die Finanzen verantworten Friedemann Polzin und Maximilian Quehl und für die Öffentlichkeitsarbeit ist Katja Puschkarsky zuständig.

 

Mit unserem Newsletter bleibst Du immer auf dem Laufenden!

(ca. 4 Ausgaben pro Jahr)

Sunfried e.V.

Schillergässchen 5

07745 Jena

Datenschutzerklärung | Impressum