Kontakt
   
 

Ein neues Zuhause für ULmE

8. März 2019

Im Rahmen unseres Energiebildungsprojekts „Unser Leben mit Energie – UlmE“, wurde 2018 der Projekttag Energie Erleben erstmalig durch die Imaginata angeboten. In diesem Rahmen lernten Viertklässler der Jenaer Westschule am 13. Juni sowie Drittklässler der 3. Grundschule Erfurt am 10. September spielerisch Konzepte zu Energie und Stromgewinnung kennen. Es gab dafür reichlich positive Rückmeldungen von Seiten der Lehrer. So haben es „alle Kinder als sehr interessant und lehrreich empfunden“. Wir schauen voller Vorfreude auf die kommenden Projekttage, die für Schüler der Klassenstufen 3/4 (Energie Erleben) sowie 5/6 (Strom Verstehen) konzipiert wurden und mit dem Thüringer Lehrplan für die Fächer „Mensch-Natur-Technik (MNT)“ (Gymnasium) und „Natur und Technik“ (Regelschule) kompatibel sind. Sollte Interesse am Projekt geweckt worden sein: meldet euch! Entweder direkt an die Imaginata: info@imaginata,

oder an uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wir freuen uns auf eure Anfragen!

(Fast)-Rekordjahr 2018

6. März 2019

Der Klimawandel wird lokal sichtbar, auch in Thüringen. Der Sommer 2018 schien nicht enden zu wollen und sparte arg an Regen, was zu enormer Dürre in weiten Teilen Deutschlands führte. Er sparte jedoch folgerichtig nicht an Sonne, was sich wiederum positiv auf unsere Ertragsbilanz auswirkte. Unsere Solaranlage konnte im 9. Betriebsjahr ihr zweitbestes Ergebnis einfahren. Entsprechend hoch wird dieses Jahr auch der Überschuss ausfallen, den  wir für gemeinnützige Projekte ausschütten können, stolze 2500 Euro.

Reparaturarbeiten an unserer Solaranlage

30. November 2018

An einem zunächst frostigen, dann doch noch angenehm sonnigen November-Vormittag trafen wir uns zu einer größeren Wartungsaktion an unserer Solaranlage am Herrenberge. Bei Kontrollen ist es uns bereits 2017 aufgefallen, dass einer der Balken eine morsche Stelle aufweist. Deshalb haben wir dieses Jahr vor Einbrechen des Winters gegengesteuert, um das Fortschreiten des Schadens zu verhindern. Ein Austausch des Balkens war nicht nötig, da dieser noch tragfähig. Dieser wurde mit Dachpappe ummantelt, festgenagelt und die Nagelköpfe mit Bitumenklebeband verschlossen. Somit wird zukünftig vermieden, dass der Balken mit stehendem Wasser in Kontakt kommt. Die vier fleißigen Sunfriedler erledigten bei der Gelegenheit gleich kleinere Arbeiten und entfernten Laub, Schmutz und Biofilm aus dem Wasserabfluss des Flachdachs.

 

Mit unserem Newsletter bleibst Du immer auf dem Laufenden!

(ca. 4 Ausgaben pro Jahr)

Sunfried e.V.

Schillergässchen 5

07745 Jena

Datenschutzerklärung | Impressum